Basenkur Tag 3

14. Januar 2021 | Ganzheitlich schön

Gemüsecurry


Zutaten für 3-4 Portionen
1 kleine Süßkartoffel je nach Größe
1 Karotte
1/2 rote Paprika
1 kleine Zucchini
1 kleiner Brokkoli
40 g TK-Erbsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Currypaste (gelb und grün ist eher mild, rot ist scharf)
1 Tetrapak Kokosmilch 400 ml
1/2 Limette
Cashewnüsse gehackt
frischer Koriander
Quinoa


Zubereitung:
 Das Gemüse (auch die Kartoffel) schälen bzw. abwaschen und in Stücke schneiden
Quinoa kochen
Während das Quinoa kocht:
Als erstes die Kartoffel (längste Garzeit) in den Wok geben, außerdem Zwiebel und Knoblauch dazu. Etwa 5 Min anbraten / köcheln.

Das restliche Gemüse (mit Ausnahme der Erbsen) in den Wok geben, andünsten, das Curry dazugeben ebenfalls kurz andünsten und anschließend mit der Kokosmilch aufgießen, Hitze reduzieren, Erbsen zugeben und auf kleiner Flamme ein paar Minuten köcheln. Mit etwas Limettensaft abschmecken. 

Das Curry mit Quinoa auf Tellern verteilen. Nach Belieben mit Koriander und gehackten Cashewnüssen garnieren.

(* sehr lecker ist auch Basmatireis anstatt Quinoa und gebratenes Hähnchenfleisch, das in Stücke geschnitten – in etwas Sojasoße mariniert- und anschließend angebraten wird – alternativ Kichererbsen vorgekocht zum Ende der Garzeit untermischen und erwärmen)


Pastinakensuppe


Zutaten für 3-4 Portionen
50g Schalotten
150 g Kartoffeln
600g Pastinaken
40ml Öl
1¼l Gemüsebrühe
250ml Hafercreme
Salz, Muskat
4 Stiele Petersilie
1El Öl, ½ Bio-Zitrone (Saft und Abrieb), Pfeffer, ½ Tl Olivenöl
Zubereitung
 50 g Schalotten fein würfeln. 150 g Kartoffeln und600 g Pastinaken schälen. 100 g Pastinaken fein würfeln und beiseitestellen. Kartoffeln und restliche Pastinaken grob in Würfel schneiden.

 20ml Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten, grobe Pastinakenwürfel und Kartoffeln darin glasig andünsten. Mit 1,2 l Gemüsebrühe auffüllen und zugedeckt aufkochen. Mit Salz und Muskat würzen. Offen weitere 20 Minuten kochen. Suppe mit dem Schneidstab fein pürieren und beiseitestellen.

Mit Hafercreme verfeinern. Die Blätter von 4 Stielen Petersilie abzupfen und in feine Streifen schneiden. 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die restlichen Pastinaken darin 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis sie weich sind. Petersilie und die fein abgeriebene Schale von 1⁄2 Bio-Zitrone und den 1 EL von dem Saft untermischen.

Suppe erwärmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Einlage in Tellern anrichten. Mit je 1⁄2 Tl Olivenöl (alternativ ist auch Trüffelöl sehr lecker) beträufeln. 

(* sehr lecker ist dazu gewürfeltes Bauernbrot, das in der Pfanne mit Öl angeröstet wurde – dafür eignet sich auch ein etwas älteres Brot, das weg muss + ein paar Tropfen Trüffelöl)